• Indoor air quality information for consumers and the importance of healthy air in the home
  • Raumluftqualität

  • Raumluft ist bis zu fünfmal schadstoffreicher als die Außenluft

    Die größte Schadstoffbelastung entsteht durch das Einatmen der Raumluft. Diese Schadstoffe werden durch alltägliche Aktivitäten, Produkte und Werkstoffe verursacht. In unseren Häusern, Schulen und Büros kann die Schadstoffbelastung der Luft bis zu fünfmal, in manchen Fällen sogar bis zu hundertmal höher sein als draußen.  

    Wir verbringen 90 Prozent unseres Lebens in geschlossenen Räumen

    Raumluftqualität ist ein wichtiges Anliegen, denn wenn man zusammenzählt, wie viele Stunden wir schlafen, im Büro oder in der Schule verbringen, zeigt sich, dass wir uns im Durchschnitt die meiste Zeit drinnen aufhalten, wo wir wiederholt den Schadstoffen der Raumluft ausgesetzt sind. Schätzungen der amerikanischen Umweltbehörde USEPA zufolge ist der Durchschnittsmensch zu 72 Prozent im eigenen Heim chemischen Schadstoffen ausgesetzt. Das heißt konkret, dass der Ort, den die meisten Menschen als am sichersten betrachten, paradoxerweise für sie die größte Gefahr potenziell gefährlicher Schadstoffe birgt.

     

    Ursachen mangelhafter Luftqualität

    Chemikalien  

    Die Quellen der Schadstoffbelastung durch lungengängige Chemikalien sind primär Produkte der Inneneinrichtung, wie z. B. Möbel, Baustoffe und andere Haushalts- und Büroartikel, welche Tausende flüchtiger organischer Verbindungen (VOC) und Feinpartikel in der Luft freisetzen. Chemische Emissionen in der Raumluft richten den größten Schaden an, da sie zu einer ganzen Reihe von Gesundheitsschäden beitragen können.    


    Schimmel

    Übermäßige Feuchtigkeit ist eine weitere Schadstoffquelle in Innenräumen, da sie zu Schimmelbildung führen kann. Schimmel kann auch flüchtige organische Verbindungen (VOC) und Partikel freisetzen und somit die Raumluft verunreinigen und gesundheitliche Beeinträchtigungen auslösen. Da es unmöglich ist, die Schimmelsporen zu eliminieren, bekämpft man die Auswirkung von Schimmel auf die Raumluftqualität am besten durch Vorbeugen oder umgehende Beseitigung der Feuchtigkeitsprobleme, die das Schimmelwachstum begünstigen.

    Partikel

    Eine weitere Quelle von Schadstoffen sind Partikel, die durch Produkte wie Einrichtungsgegenstände, Bauprodukte und sonstige Haushalts- oder Büroartikel freigesetzt werden. Auch Schmutz und Staub von draußen können in der Raumluft Partikel hinterlassen. Luftpartikel können bei vielen Menschen Allergien und andere Erkrankungen der Atemwege auslösen. Gute Strategien zur Einschränkung dieser Schadstoffe sind staubanziehende Fußmatten an Eingängen und häufiges Auswechseln der Luftfilter.

    Mangelhafte Lüftung

    Die meisten Gebäude, in denen wir uns hauptsächlich aufhalten, sind gut abgedichtet und isoliert, sodass keine unbehandelte Luft eindringen kann. Darüber hinaus sind die meisten Lüftungssysteme so konzipiert, möglichst wenig Außenluft hereinzulassen und stattdessen die bereits erwärmte oder gekühlte Raumluft zurückzuführen. Dies ist zwar eine wirksame Strategie zur Reduzierung der Energiekosten, kann sich aber negativ auf die Raumluftqualität auswirken.  

     

    Die Lösung: Schadstoffe von Anfang an fernhalten

    Die Verbesserung der Raumluftqualität ist eine grundlegende Voraussetzung für die menschliche Gesundheit. Das amerikanische Umweltministerium empfiehlt die Kontrolle von Schadstoffen an der Quelle als beste Strategie zur Reduzierung der Raumluftverunreinigungen und Begrenzung der Belastung durch Chemikalien. Kontrolle an der Quelle umfasst zum Beispiel die Auswahl von Produkten, die eine GREENGUARD-Zertifizierung für geringe chemische Emissionen tragen. Diese Produkte wurden auf über 10 000 Chemikalien geprüft, um sicherzustellen, dass sie für die Verwendung in Innenräumen sicher und gesund sind. Diese zertifizierten Produkte sind im kostenlosen GREENGUARDProductGuide aufgeführt. Weitere Informationen zur Bekämpfung von Schadstoffen in der Raumluft finden Sie in der Rubrik Tipps zur Verbesserung der Raumluftqualität.

GREENGUARD